Das Chêne Perché

Im Chêne Perché lebt man in den Bäumen

Profile picture for user Corinne Stoppelli

Corinne Stoppelli

Mitglied seit 1 Jahr 10 Monate

Das Chêne Perché ist wie eine Blase aus Ruhe und der Freude, sich in aller Einfachheit wiederzufinden, ohne den Schnickschnack eines Alltags im Netz

Den Himmel necken, und von ihm in den Schlaf gewiegt werden

Die wenigen Lichter, die noch in der Umgebung von Signy-l’Abbaye leuchten, erlöschen eines nach dem anderen und weichen dem Licht der Sterne. In den Baumwipfeln ist nichts mehr zu hören außer dem Wind, der ab und an durch die Blätter streicht, einer Eichel, die auf das Dach fällt oder ein zartes Wesen im Federkleid, das sich einen Weg durch die Baumkronen bahnt.

6 Min. Auszeit

Schon seit 6 Tagen erkunden wir nun schon von vorne bis hinten die Natur der Ardennen und nun kommen wir wortwörtlich auf dem G…Wipfel unseres Erlebnisses an: in eine Baumhaus, das die schönsten Gegenden überragt. Willkommen im Chêne Perché!

Unser Baumhaus „Héronnière“ (dt. weiblicher Reiher) ist eine der fünf Unterkünfte des Chêne Perché. Sie sind alle in verschiedenen Höhenlagen über den Wald verteilt. Unseres wurde als Letztes dank einer Crowdfunding-Kampagne gebaut.

Stille ist ein seltenes Gut geworden, dass man oft aktiv suchen muss. Das Chêne Perché ist wie eine Blase aus Ruhe und der Freude, sich in aller Einfachheit wiederzufinden, ohne den Schnickschnack eines Alltags im Netz

Mit den Sternen über dem Kopf einschlafen

 

Als wir am Chêne Perché von Clément empfangen werden, geht die Sonne schon unter. Clément gibt uns den Schlüssel zur „Héronnière“, zwei Stirnlampen und eine Trinkflasche mit frischem Wasser. Oben angekommen heizt man mit Gas ein, spendet sich mit einer Sturmlampe licht und hat eine Komposttoilette zur Verfügung. Bevor wir in unser Heim können, steht uns eine lustige Expedition bevor. Nach einem kleinen Spaziergang am Waldesrand erreichen wir die Plattform unseres Baumhauses, auf der wir unser Gepäck mithilfe einer Seilrolle nach oben transportieren. Der Schlüssel verschafft uns Zugang zu einer Leiter, auf die eine eindrucksvolle Hängebrücke zwischen den Bäumen folgt.

 

Oben angekommen ist man komplett offline und konzentriert sich auf das Wesentliche: wir müssen nur noch unser üppiges Picknick auspacken, ein gutes belgisches Bier öffnen und uns in diesem romantischen Kokon aus Holz, der an ein Chalet in den Bergen erinnert, einrichten.

Mit der Sonne aufwachen

 

Als wir aus unseren komfortablen Haufen aus Schlafsäcken und farbigen Deckenbergen auftauchen, streicheln uns die zarten Strahlen der Morgensonne, die sich gerade so zwischen die Äste hindurchwagt. Alles was sie berührt, wird in exquisite, goldfarbene Lichterspiele eingekleidet und zu einer Einladung, die Nase heraus zu strecken. Was für ein Erlebnis, hoch oben mitten im Nirgendwo aufzuwachen!

Frühstücken im Sonnenschein

 

Als i-Tüpfelchen wurde uns ein köstliches Frühstück in einem Weidenkorb, bedeckt von einer rot-weiß karierten Decke an den Fuß des Baumhauses geliefert. Wir müssen ihn nur noch an der Seilwinde heraufziehen. Im Korbinnern befinden sich eine Kaffeepresse, leckerer Kaffee, kalter Orangensaft, Gebäck und Marmeladen. Wir genießen alles auf der kleinen Terrasse unseres Baumhauses. Vielleicht das letzte Essen außerhalb des Hauses in diesem Jahr, in diesem spektakulären Oktober in den Ardennen und wir genießen jeden Bissen.

Das Chêne Perché

Schwerkraft überwinden, mit den Bäumen spielen

 

Wir verlassen unser temporäres Zuhause wehmütig, sind aber auf eine wirklich spezielle Reise nur wenige Meter von uns entfernt gespannt: das Chêne Perché ist ein Hochseilgarten. Als Fans von Höhe und senkrechter Akrobatik beginnen wir mit dem ersten der fünf Parcours. Da wir schon ein paar solcher Übungen hinter uns haben, schreiten wir sicheren Schrittes voran, und werden doch etwas von der Form einiger Passagen und dem dafür erforderlichen Mut überrascht. Die Parcours sind perfekt durchdacht, mit steigendem Schwierigkeitsgrad und immer neuen Überraschungen, die sich über die Plattformen verteilen. Wir erreichen nach und nach an Höhe und lassen unsere Körper arbeiten.

Das Chêne Perché

Der vierte Parcours ist eher sportlich und wir können eine schwierige Abzweigung, den fünften Parcours wählen, der den vierten wieder einholt. Ich zögere ein bisschen, werde aber schnell von meinem Begleiter überzeugt. In uns allen steckt wohl doch ein kleiner Held! Und genauso fühlen wir uns auch, als wir auf den Clou des Ganzen treffen: eine riesige Seilrutsche zu der die Menschen im Vergleich unten wirklich winzig erscheinen… Man macht sich an einem Seil fest, lässt sich ins Leere fallen und landet in einem Flechtwerk wie ein Spinnennetz, das man im Flug ergreifen muss.

Nach ein paar Minuten Überlegung im Angesicht des Nichts und meiner zitternden Beine, stoße ich mich ab wie ein Vogel.

Das Adrenalin ist so stark, dass es mir, als ich mit zitternden Armen im Netz hänge, schwerfällt, weiterzugehen. Ich sammle all meine Kräfte, stoße, als ich die Plattform erreiche, einen Siegesschrei aus und lege mich der Länge nach hin. Sieg auf ganzer Linie!

Doch die Überraschungen sind noch lang nicht zu Ende. Der Parcours geht auf einer endlosen Leiter weiter, die uns in die luftigen Höhen des Waldes bringt. Wir müssen über so instabil wie nur mögliche Steigbügel von einem Baum zu andern, um durch schmale, aufeinanderfolgende Holzröhren, die im Nichts hängen, zu krabbeln. Eine letzte lange, mächtige Seilrutsche bringt uns zum Boden zurück. Der letzte Parcours ist eine Folge aus Seilrutschen und die perfekte Weise, sanft zur Realität zurückzukehren. Hier wird man wieder zum Kind, Seil nach Seil, Baum nach Baum. Eine unglaubliche Hochseilerfahrung und die längste, die wir bisher ausprobieren konnten. Wenn das ganze Leben doch nur daraus bestünde, der Natur zu lauschen, sich an unseren Blicken zu erfreuen und in den Bäumen zu spielen… Wo kann ich unterschreiben, und sofort in die Ardennen umziehen!

ERLEBT ES SELBST
Das Chêne Perché
Domaine de la Vénerie, 08460 Signy-l'Abbaye, Frankreich
+33 (0)3245 33562
infos@lecheneperche.com
http://www.lecheneperche.com/