Der Vennbahn

Der Vennbahn - radweg

Der Vennbahn - Radweg

Dieser grenzüberschreitende Fernradweg, welcher Euch die Landschaft der Ardennen im Dreiländereck Luxemburg, Belgien und Deutschland auf unvergleichliche Art und Weise erleben lässt, führt größtenteils auf einer alten Bahntrasse, dem Gleisbett der Vennbahn. Ursprünglich wurde diese Bahn als Transportverbindung für Kohle und Eisenerz gebaut, welche zwischen den Industriegebieten Luxemburgs und Deutschlands verkehrte. Erst später erfolgte auch der Personenverkehr.

Der Radweg führt Euch auf insgesamt 125 Kilometern von Aachen über Sankt Vith bis nach Troisvierges (zu Deutsch: Ulflingen). Er hat ein Höhenprofil von ca. 200 Metern (Aachen) bis auf knapp 600 Metern über dem Meer (Lammersdorf) und gilt als Premiumradweg im deutschsprachigen Raum. Mit ihm habt Ihr die Möglichkeit, gleich zwei beliebte Naturparks in den Ardennen zu bereisen: Den Naturpark Hohes Venn-Eifel sowie den Naturpark Our im luxemburgischen Teil der Ardennen.

Vennbahn am Signal de Botrange

Ein hervorragender Radweg für Familientouren

Verlassene Bahnhöfe, idyllische Landschaften und malerische Kleinstädte: Der Vennbahn-Radweg in drei Etappen.

Drei Länder, drei Etappen, ein Radweg: Das ist die Vennbahn auf ihrem grenzüberschreitenden Weg durch Deutschland, Belgien und Luxemburg. Neben der Radstrecke gibt es hier auch ein gut ausgebautes Netzwerk für Wanderer. An manchen ehemaligen Bahnhöfen vermitteln Ausstellungen und Bahnrelikte Geschichte und Geschichten zur Vennbahn: Immer wieder werdet Ihr bei Eurer Rad-Reise durch die Wallonie auf Spuren der Zeitgeschichte stoßen, wie etwa liebevoll umgestaltete Wartehäuschen der ehemaligen Zugverbindung. Viele Bahnhöfe sind mittlerweile zu Pensionen und Restaurants umgebaut worden und freuen sich darauf, Euch willkommen zu heißen – selbst Fahrradbusse stellt die Region mittlerweile zur Verfügung.

Fast unauffälig überschreitet man hier die Grenze 

Mit dem Fahrrad könnt Ihr die erste Etappe von Aachen bis Monschau in etwa drei bis vier Stunden zurücklegen (ca. 50 Kilometer und 600 Höhenmeter). Gut zu wissen: Der Startpunkt des Vennbahn-Fernradweges ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen, plant Ihr eine Anreise etwa ab der Stadt Köln oder direkt am Startpunkt in Aachen.

Der zweite Teil der Radwegs-Etappe führt von Monschau bis Sankt Vith auf ebenfalls rund 50 Kilometern Länge. Auch hier ist ein Großteil der Wege befestigt und leicht zu befahren. Das Höhenprofil von rund 700 Höhenmetern verlangt von Euch lediglich eine gute Grundkondition – oder Ihr versucht Euch ganz gemütlich mit E-Bikes!

Hoge Venen / Een pause op de Vennbahn

Der dritte und letzte Teil des Vennbahn-Radweges führt von der Kleinstadt Sankt Vith bis nach Troisvierges (Ulflingen). Auch auf diesem Streckenabschnitt wird die Landschaft in Form von Hügeln und Höhenmetern spürbar. Jedoch ist dieser Teil nicht mehr so lang: Mit knapp 33 weiteren Kilometern schließt diese Etappe den Vennbahn-Radweg.

Anschlussmöglichkeiten und weitere Sehenswürdigkeiten im Radwegenetzwerk der Ardennen.

Der Vennbahn-Radweg ist Teil des Radwegenetzwerkes RAVeL (Réseau Autonome de Voies Lentes) und bietet Euch als solcher die Möglichkeit, zahlreiche weitere Radwege zu erschließen. Dazu zählen der Eifel-Ardennen-Radweg, die Eifel-Höhen-Route, die Stolberger Vennbahnroute oder verschiedene weitere RAVeL-Wege (L45 oder L45a), sowie auch „La Voie Verte“, der Trans-Ardennen-Radweg. Für die Planung Eurer individuellen Reiseroute: { Verlinkung zu weiterem Artikel }

Nicht verpassen dürft Ihr ebenfalls den Besuch des Naturparks Hohes Venn-Eifel; er ist Heimat seltener Vögel- und Pflanzenarten und lässt Euch die Natur der Ardennen auf wundersame und erholsame Art und Weise erleben.

Praktische Informationen

Visit Eislek, 1a Place du Marché, 9414 Vianden, Luxemburg
Tel.: +352 (0) 26 95 05 66
info@visit-eislek.lu
www.visit-eislek.lu

 

 

 

Weitere Informationen kann man auch der offiziellen Website der Vennbahn entnehmen.