Mountainbike in den Wäldern der Ardennen

Die Top 13 der besten Mountainbike Spots in den Ardennen

Top 13

Die besten Mountainbike Spots

In den Ardennen hat das Mountainbiken seine Daseinsberechtigung gefunden. Die endlos scheinenden Wälder und Täler, die von wilden Flüssen durchzogen sind, bieten eine Vielzahl von Wegstrecken für Liebhaber dieser Sportart an. Dazu gesellen sich Großveranstaltungen wie der Grand Raid Godefroy, der Roc d'Ardenne oder die Enduro de la Semoy, welche diesem Sport und seinen vielfältigen Möglichkeiten in den Ardennen zu noch mehr Ansehen verhelfen.

Mullerthal Mountainbiken in Luxemburg

1. Luxemburg, ein Eldorado für Mountainbike-Fans

Luxemburg verfügt über ein Netz von insgesamt 700 km beschilderten Mountainbike-Strecken. Das Mullerthal im Osten Luxemburgs beispielsweise ist ein hügeliges Gebiet, das sich für Mountainbike-Fahrten ideal eignet. Diese Region wird von Flüssen durchzogen, die tiefe Täler bilden und von Felsen mit phantasievollen Formen geprägt sind. Bei der Entdeckung des Mullerthal wurden wir auf zwei ausgeschilderte Rundstrecken aufmerksam, und zwar die von Beaufort und Larochette. Diese Strecken bieten echte Herausforderungen. Es stimmt durchaus, dass die steilen Hänge dem Mullerthal einen nahezu alpinen Charakter verleihen. In diesem Mosaik aus rauschenden Flüssen, tiefen Tälern und windgepeitschten Hochebenen hat das Mountainbike seine Daseinsberechtigung gefunden. Die abwechslungsreiche Landschaft und ihre vielfältigen Mountainbike-Strecken machen das Mullerthal zu einem wahrend Eldorado für Biker. Wieso nicht schon diesen Sommer?

Beschilderte Strecken. Das Mullerthal zählt insgesamt vier ausgeschilderte Rundwege in Bech, Beaufort, Echternach und Larochette.

  Anfahrt: Über die N11 von Luxemburg-Stadt

  Schwierigkeitsgrad: Schwer

  Ort: Echternach

Nähere Informationen: Mountainbike im Großherzogtum von Luxemburg

2. Der Bike Park Kaul

In Wiltz bietet das Freizeitzentrum Kaul zusätzlich zu einem Wasserpark noch einen Skate- und Bike-Park an. Von dort weg führen drei Strecken mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Ein spielerisches Terrain, ideal für angehende Mountainbiker, die Fahrtechniken erlernen oder verbessern möchten. Beachtet weiters, dass es in Wiltz markierte Mountainbike-Rundwege gibt, die zu weiteren markierten Wegen in der Region oder zum Radweg führen, der den RAVeL mit Bastogne verbindet.

Bike Park

  Anfahrt: Über die N84 von Bastogne

  Schwierigkeitsgrad: Leicht

  Ort: Campingplatz Kaul in Wiltz

Nähere InformationenBike Park Kaul

Mountainbiken in Luxemburg Mountainbiken in Vielsalm

3. Die 5 Mountainbike-HotSpots in Belgisch-Luxemburg

In Belgisch Luxemburg ist die Auswahl an Mountainbike-Strecken nahezu unbegrenzt. Hier eine Auswahl der fünf schönsten. 

Mountainbike-Strecke Vielsalm

47,6 km lang, erreicht sie einen der "Gipfel" Belgiens, den Baraque de Fraiture.

"La Croix Ranson"

Die 18,7 km Wegstrecke führen Euch durch die weiten Wälder der belgischen Region Gaume.

Mountainbike-Parcours "Le Grand Raid Godefroy"

Für alle Liebhaber dieses Sports. 40,5 km lang, führt diese Strecke über einen Teil der berühmten Grand Raid Godefroy.

Nassogne

Die 42,4 km ermöglichen es Euch, in den Wald von Saint-Hubert einzutauchen.

Houffalize

Die 22 km führen Euch in die "Hauptstadt" der Mountainbiker, Houffalize. Technisch anspruchsvolle Strecke.

 

  Anfahrt: Vom Zentrum jedes Dorfes aus

  Schwierigkeitsgrad: Mittel bis schwer

  Ort: Vielsalm, Houffalize, Bouillon, Nassogne und Etalle

Nähere Informationen: Die schönsten Mountainbike-Strecken in Belgisch-Luxemburg

4. Bike-Park "La Baraque de Fraiture"

Die Organisation ADEPS hat gemeinsam mit Arnaud Dubois, einem BMX-Fahrer der Spitzenklasse, eine brandneue BMX-Strecke geschaffen. Zusammen mit Fabrice Bastin entwarf und konzipierte dieser eine 360m lange Strecke mit acht Meter Höhenunterschied. Die Streckenführung mit ihren griffigen Asphaltkurven ist sehr schnell. Sie weist 12 Hindernisse und 3 Steilkurven auf und ist technisch anspruchsvoll.

BMX

Das elektronische Startsystem ist UCI-konform: Die Strecke kann internationale Wettbewerbe austragen. BMX-Fahren ist eine wunderbare Möglichkeit, um die Kunst des Mountainbike-Fahrens zu erlernen. Die jüngste Erneuerung der beschilderten Mountainbike-Rennstrecken in den Gemeinden Lierneux und Vielsalm, die Präsenz der BMX-Strecke und des Trial-Bereichs machen aus Baraque de Fraiture ein unumgängliches Mekka für den Radsport.

  Anfahrt: Über die E-25, Ausfahrt 50

  Schwierigkeitsgrad: Mittel

  Ort: La Baraque de Fraiture

Nähere Informationen: Bike-Park Baraque de Fraiture

5. Mehr-Tages-Trip mit E-Mountainbikes

Diese viertägige Strecke verbindet die Orte Houffalize, la Roche-en-Ardenne, Champlon, Nadrin und Houffalize. Die Teilnehmer müssen sich einem sportlichen Parcours mit atemberaubenden Aussichten stellen. Von tiefen Tälern bis hin zu steilen Hügeln ist das Terrain durchwegs anspruchsvoll. Die Mühe jedoch lohnt sich: Jeder Kilometer ist wie ein Bilderbuch mit prächtigen Panoramen zum Fluss Ourthe hin. Die Landschaften gehören sicherlich zu den schönsten Belgiens.

Mountainbike-Trip

Preis ab € 425. Dieser Tarif beinhaltet den Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel, einen Radführer für vier Tage sowie Vollpension (inklusive Picknick-Lunch unterwegs). Die Reise ist für den 22. April 2020 geplant.

  Anfahrt: Über die E25, Ausfahrt 51

  Schwierigkeitsgrad: Schwer

  Ort: Houffalize

Nähere InformationenMehr-Tages-Trip mit E-Mountainbikes

"La Grande Traversée" mit Mountainbikes

6. Die Ardennen mit Mountainbikes durchqueren

Die sogenannte "Grande Traversée de l’Ardenne" (Durchquerung der Ardennen) mit Mountainbikes beginnt ab einem Gebirgsmassiv mit traumhaften Flüssen und weitläufigen Wäldern. Zwei Abschnitte charakterisieren die Strecke. Die Nordstrecke (102 km Länge), die Malmedy mit La Roche verbindet, ist nicht ausgeschildert, aber als GPX-Datei verfügbar.

Die Südstrecke (170 km Länge) verbindet La Roche mit Bouillon und ist durchwegs beschildert. Die vielfältigen Landschaften der Ardennen, von Malmedy bis Bouillon, werden Euch auf Schritt und Tritt verzaubern. Gönnt Euch diese zauberhaften Tage im Herzen der Ardennen. Hier beginnt das echte Abenteuer, denn dieses Mountainbike-Erlebnis wird Euch für immer im Gedächtnis bleiben.

www.gta.be/les-itineraires-vtt

  Anfahrt: Über die N4, Ausfahrt Saint-Ode.

  Schwierigkeitsgrad: Mittel

  Ort: Saint-Ode

Nähere InformationenLa Grande Traversée de l'Ardenne (Durchquerung der Ardennen)

Mountainbikes im Semoy-Tal

7. Mit den Mountainbikes durch den Naturpark der Ardennen

Zwischen Charleville-Mézières und Givet durchquert die Maas die französischen Ardennen in zahlreichen Mäandern: ein Land, das zu herrlichen Mountainbike-Fahrten einlädt! Das MTB-FFC-Gebiet des Maas- und Semoy-Tals verfügt über 22 perfekt gepflegte und gut beschilderte Strecken.

Die 350 km von Givet nach Nouzonville verlaufen entlang der Flüsse Maas und Semoy, entlang steiler Klippen und mitten durch große Buchenwälder. Einige dieser Streckenabschnitte sind mal sanft, mal technisch anspruchsvoll gehalten. Herbergen, die speziell auf Mountainbiker ausgelegt sind, bieten eine willkommene Einkehrmöglichkeit.

  Anfahrt: Die Strecken starten ab der Ortsmitte

  Schwierigkeitsgrad: Schwer

  Ort: Monthermé

Nähere InformationenNaturpark der Ardennen

8. Die Enduro von Semoy

Willkommen im Land der Semoy, welches vom Rhythmus dieses reißenden Flusses geprägt ist. Die Region ist Austragungsort für einen Wettkampf der Sonderklasse, die "Enduro de la Semoy" nämlich. Der Aussichtspunkt Roc-la-Tour, einer der schönsten in der gesamten Region, ist zugleich Teil der Strecke für die Enduro-Fahrer. Technisch extrem anspruchsvoll, auf Stufen folgen schwer zu überwindende Steigungen. Weiters erwarten Biker hier Geröll, Wurzeln und große Granitblöcke.

Die Enduro von Semoy

Das Ergebnis dieser anspruchsvollen Strecken ist die "Enduro de la Semoy", eine Veranstaltung die am 13. und 14. Juni stattfinden wird. Mehr als 350 Biker werden hierzu erwartet. Auf über 65 km müssen sie 12 Wertungsprüfungen auf Zeit sowie 2500 Höhenmeter bewältigen: eine echte Herausforderung für die ambitionierten Teilnehmer!

  Anfahrt: Über die D31 ab Monthermé

  Schwierigkeitsgrad: Schwer

  Ort: Thilay

Nähere InformationenEnduro de la Semoy

9. Mountainbike-Strecke "La Voie Vive"

Die 27 km lange Strecke führt von Rocroi, der Sternenstadt, nach Montcornet, dessen Festung mit der von Bouillon um die Vorherrschaft rivalisierte. Vom Harcy-Wald aus erreichen wir den See der Vieilles Forges, der im Herzen dieses großen Waldes glitzert. Wer hierher kommt, kann noch einen Hauch von Abenteuer spüren: Die Wege sind eindeutig Teil der Seele dieses Landes.

Mountainbiker auf der "Voie Vive"

In Renwez bringen uns unsere Räder zum Waldmuseum, ein lebendiges Zeugnis längst vergangener Berufe wie Köhler, Holzschuhmacher oder Gerber. Ein paar Kilometer weiter erblicken wir am Horizont die gewaltige Festung von Montcornet. Die Reise endet hier, jedoch soll schon in Kürze eine Verbindung zur "Voie Verte" sowie zur "Transardennaise" bestehen.

  Anfahrt: Über die N51 von Charleville-Mézières

  Schwierigkeitsgrad: Mitte

  Ort: Rocroi

Nähere InformationenLes Ardennes à pied et à vélo (Die Ardennen zu Fuß und mit dem Fahrrad)

Mountainbiken in den Ardennen
Teich

10. Mountainbike-Strecke von Bannet nach Givonne/Sedan

100 Kilometer beschilderte Rundwege! Hinter den weitläufigen Feldern des Maastals bei Sedan ragen in der Ferne die Hügel der Ardennen auf. Dort findet Ihr das Freizeitzentrum "Le Bannet" hübsch eingebettet in eine grüne Landschaft vor. Zahlreiche Spaziermöglichkeiten eröffnen sich uns. Wir nehmen einen der Wege, die auch für Mountainbikes geeignet sind, und lassen uns bis nach Olloy führen, einem alten Grenzposten der von Wäldern umgeben ist.

Die heutige Ruhe steht im Gegensatz zu der Aufregung, die dort im 19. Jahrhundert herrschte. Zu dieser Zeit verkehrte hier ein erster Touristenzug für Sommerfrischler, Waldspaziergänger oder Liebhaber eines guten Bieres.

Die Fahrt im "Bouillonnais"-Zug, der die beiden Städte miteinander verband, dauerte einst ganze zwei Stunden! Er belieferte auch die Industrien des Givonne-Tals, und noch heute zeugen Teiche und weitere künstlich angelegte Wege davon. Vom alten Bahnhof aus vermischen sich Tierspuren schnell mal mit menschlichen Spuren. Der Wald um Givonne ist von Fichten und Laubbäumen geprägt. Er bietet eine große Vielfalt an verschiedenen Lebensräumen.

Waldansicht

Hier haben wir das Gefühl, inmitten eines riesigen Gartens der Natur zu reisen: ein Genuss für alle Sinne. Der Weg entlang des Flusses ist wie durch ein Wunder wild geblieben.

  Anfahrt: Über die D129 von Sedan

  Schwierigkeitsgrad: Mittel

  Ort: Givonne

Nähere InformationenFreizeitpark "Le Bannet"

Mountainbike auf freiem Feld

11. Die Mountainbike-Strecken der Vorderen Ardennen

14 Rundwege durchqueren den Süden dieses französischen Departements. Von der Thiérache bis zu den Toren der Argonnen ermöglichen sie Euch den Blick in ein Land, das von reichem Kulturerbe geprägt ist. Wir starten von Venderesse aus 19 Kilometer mitten über das Land. Die zwischen den Wäldern von Elan, Cassine und Mont-Dieu eingeschlossene Domaine ist nach wie vor eines der schönsten Ausflugsziele in dieser wenig bekannten Region, den "Crêtes Préardennaises" (Vorderen Ardennen).

Die Wälder hier kündigen vom Wald der Argonnen, genau genommen vom "Land der Wälder" wie die Kelten einst zu sagen pflegten, einem der schönsten Waldgebiete in ganz Frankreich. Wir fahren an Teichen entlang und kommen in der Nähe der romanischen Kirche von Malmy an. Unweit davon erblicken wir die Ruinen des Château de la Cassine aus dem 16. Jahrhundert und können uns kaum vorstellen, wie hier wohl einst Louis de Gonzague, der Vater von Charleville's Gründer Charles residiert haben muss. Auf dem Höhepunkt seiner Pracht erstreckte sich der riesige französische Garten bis weit in Richtung des Ardennen-Kanals.

  Anfahrt: Über die D977 von Sedan, in Richtung Vouziers

  Schwierigkeitsgrad: Leicht

  Ort: Vendresse

Nähere InformationenRando Crêtes

Bike-Park "Ferme Libert"

12. Bike-Park "Ferme Libert"

In den 1970er Jahren aus dem Skisport geboren, wurde die Piste der Ferme Libert Anfang dieses Jahrzehnts in einen Bike-Park umgewandelt: eine gelungene Umgestaltung, wenn man die Begeisterung sieht, die sie den Bikern bereitet. Hier nach Malmedy kommen Biker aus der ganzen Welt, aus Deutschland, Luxemburg, Holland oder Frankreich, um sich auf einem der schönsten Bike-Parks in Belgien zu vergnügen.

Der Bike-Park umfasst 4 DH-Strecken, durchsetzt mit Buckelpisten, erhöhten Kurven und einem Pump Track, der es Bikern ermöglicht genau die Strecke zu wählen, die ihnen am besten gefällt. Ob zarter Anfänger oder erfahrener Biker: Der Park ist frei und offen für alle. Für den Lift nach oben müsst Ihr € 10 für eine Liftkarte bezahlen. 

Bike-Park "Ferme Libert" 2

Jeder kann hierher kommen und das Gelände ausprobieren, ohne dass irgendwelche Bedingungen gestellt werden. Eine nette Idee, mit Freunden auf der Abfahrt Bike-Schwünge zu ziehen und um sich einen kleinen Adrenalinschub zu gönnen ...

  Anfahrt: Von Malmedy über die N68 und Béverce

  Schwierigkeitsgrad: Schwer

  Ort: La ferme Libert

Nähere InformationenBike-Park Ferme Libert

Sart-Lez-Spa

13. Sart-Lez-Spa: Moorlandschaften für Biker

Aus ursprünglich unliebsamen Moorlandschaften hat sich hier in Sart-Lez-Spa für Biker so einiges entwickelt. Dörfer sind entstanden, das Leben auf den bewirtschafteten Feldern und in den Wäldern hat die einstmals wilde Landschaft verändert. Viele Bäche ergießen sich majestätisch von einer Hochebene in tiefer liegende Täler und Schluchten. Die vier beschilderten Mountainbike-Strecken von Sart aus entführen Euch in diese eigentümliche und zugleich faszinierend schöne Landschaft.

  Anfahrt: Über die 42, Ausfahrt 8

  Schwierigkeitsgrad: Mittel

  Ort: Sart-lez-Spa

Nähere InformationenTourismusinformation in Spa