Vue sur Namur (c) Anibal Trejo / WBT

Namur

Namur

Schon der belgische Schauspieler Benoît Poelvoorde sagte über Namur: „Ihr dürft doch nicht aller Welt erzählen, wie gut wir hier leben. Sonst kommt doch ein jeder daher und will sich hier niederlassen!“ Und weiter: „Namur bietet eine schöne Mischung aus verschiedenen Kulturen. Beide Gesichter der Stadt, ihr klassisch-edles und ihr schroffes-unangepasstes, faszinieren mich. Ich wurde hier geboren, ich werde hier sterben!“ Wenn auch Ihr nun neugierig geworden seid, was die Stadt Namur am Zusammenfluss von Maas und Sambre so besonders macht, dann seid Ihr hier an der richtigen Stelle.

Namur, Blick von der Zitadelle (c) JP Remy / WBT

Es ist gut leben in Namur

 

Geschichte als Basis für Moderne

Sanft und zugleich majestätisch erhebt sich die mittelalterliche Zitadelle über die Altstadt von Namur, selbige ein Must-See auf Eurem Besuch von Namur. Von hier aus habt Ihr einen traumhaften Blick über das Flusstal von Maas und Sambre, sowie über die Stadt Namur selbst. 

Zitadelle Namur (c) J.L Flemal / WBT
Aussicht über Namur (c) Anibal Trejo / WBT
Theater Namur (c) Joseph Jeanmart / WBT
Touristenzug

Alle Fotos anzeigen

Namur, die Hauptstadt der Wallonie, pflegt Statuen und Statuten: „Ihr werdet hier typische, gut erhaltene Stadtteile vorfinden. Es herrscht ein echter Respekt gegenüber dem historischen Erbe, unseren Wurzeln“, wird Poelvoorde zitiert. Tatsächlich lockt Namur mit einem ausgedehnten Spaziergang durch seine historischen Stadtviertel, die Ihr jedoch mehr und mehr von modernen architektonischen Bauwerken durchsetzt sehen werdet. All das „am Fuß der Festung der Jahrhunderte“, der berühmten Zitadelle von Namur. Interessanterweise nämlich ist es dem modernen Namur gelungen, sich dieses Juwel zu bewahren und gleichzeitig den Sprung in die Modern zu schaffen. Wie, das erfahrt Ihr am besten, indem Ihr der Stadt einen Besuch abstattet.

Place d'Armes (c) Emmanuel Mathez / WBT

Dolce-vita made in Ardennes...

 

Lässiges Dolce Vita im wallonischen Stil

Bei derart vielen Sehenswürdigkeiten (historische Gebäude, Museen, Kultur- und Begegnungsstätten) ist es nicht verwunderlich, dass Namur seinen Besuchern als überaus dynamische Stadt erscheint. „Wir dürfen Namur nicht entstellen, aber wir können uns auch nicht nur der Pflege alter Steine widmen“, sagt Benoît Poelvoorde weiter. Genau das macht Namur heute aus: Ein gewisses Lebensgefühl, eine Art Dolce Vita aus den Ardennen ist hier zu spüren. Ohne Aufdringlichkeit, ohne Überfluss. Hier könnt Ihr erholsame Stadtspaziergänge machen, in einem der vielen Terrassencafés verweilen, Natur und Kultur in der Altstadt oder in modernen Stadtteilen erleben. Mehr als 100 Kilometer Rad- und Wanderwege stehen Euch dazu zur Verfügung. Auf der Maas und der Sambre verkehren praktische „Fluss-Shuttles“, die Euch wie in der Stadt Lüttich während der Sommermonate täglich und im September an den Wochenenden sicher und sehr kostengünstig von einem Ufer zum anderen bringen. Auch eine Seilbahn von der Altstadt hinauf zur Zitadelle ist für das Jahr 2020 geplant. Kirchen aller Stilrichtungen, Burgen und edle Privatvillen, Kunstwerke auf der Straße oder in vielen Galerien und Museen: Schon Lust darauf, eine Reise nach Namur zu planen?

Le vieux Namur (c) J.P. Remy / WBT Le vieux Namur (c) J.P. Remy / WBT
Panorama Namur (c) Denis Erroyaux / WBT

Unser Vorschlag: Plant Euren Besuch rund um das dritte Wochenende im September! Ein historisches Volksfest, die „Fêtes de Wallonie“ erwartet Euch: Am Sonntag finden die spektakulären „Kämpfe der Stelzenläufer von Namur“ statt, dazu wird „Pékèt“ (ein alkoholisches Getränk aus Wacholderbeeren) verkostet, es gibt Volksumzüge, Musik und Tanz ... Fünf Tage des Jubels, an denen Einheimische und Besucher gemeinsam feiern. Eine ideale Gelegenheit, um die Seele der Stadt zu spüren: Geselligkeit, Respekt vor dem historischen Erbe und der unvergleichliche Charme von Namur verbinden sich am Fuße der Zitadelle zu einem zauberhaften Volksfest und Besuchererlebnis.

Weitere Informationen

 

Fédération du Tourisme de la Province de Namur, Avenue Reine Astrid 22, B-5000 Namur
Tel.: +32 (0) 81 77 67 57
www.provincedenamurtourisme.be