Flusstal der Our & Vianden - T. Verneuil

Ich habe eine Wanderung im Tal der Our von Vianden aus getestet

Profile picture for user Teddy Verneuil

Teddy Verneuil

Mitglied seit 10 Monate 2 Wochen

Entdeckt am liebsten neue Horizonte

Outdoor Fan & leidenschaftlicher Fotograf

Abgesehen von der Wanderung solltet ihr Vianden auch wegen seiner Geschichte, seines Schlosses und seiner Ruhe besuchen 

Ich habe eine Wanderung im Tal der Our von Vianden aus getestet 

5 minuten lesezeit

Das Gute am Wandern: Es steht jedem frei, einfach loszumarschieren. Inmitten der Natur finden wir Ruhe und Frieden wieder. Dazu sind wir direkt in das Flusstal der Our aufgebrochen, und zwar von Vianden aus, nahe der Grenze zwischen Luxemburg und Deutschland. Traumhaft, wie üppig die Vegetation hier ist, mitsamt seiner Krönung durch das Schloss Vianden, das über sämtliche grünen Hügel der Umgebung hinausragt. Inmitten dieser Naturlandschaft begeben wir uns auf eine 12 Kilometer lange Wanderung entlang des Flusses Our und rund um das Schloss Vianden, die den Namen Nat’Our Route 5 trägt.

 

In Vianden selbst gibt es gute Parkmöglichkeiten, Ihr könnt also von hier aus am leichtesten losmarschieren. Dabei behalten wir die traumhafte Umgebung stets im Blick.

Das kleine Städtchen Vianden, welches rund um sein imposantes Schloss gebaut ist - T. Verneuil
Atemberaubender Blick auf das Schloss Vianden - T. Verneuil

 

Ein märchenhaftes Schloss inmitten einer friedvollen Natur.

 

Mit unserem GPX Gerät in der Hand starten wir die Wandertour. Unmittelbar nach dem Ort geht es hinein in den Wald, eine Hügelflanke hinauf. Hier machen wir unsere ersten kleinen "Höhenmeter". 

 

Nach einigen Minuten sehe ich schon das Schloss von oben und bin begeistert von seiner Größe und Bauweise. Wie ein Disney-Schloss aus einem Kinderfilm sieht es aus, einfach magisch. Nur allzu gerne würde ich ein wenig länger verweilen, doch die Zeit drängt, da wir auf unserem Weg ja noch viele weitere Schätze der Ardennen kennen lernen möchten.

Das Flusstal der Our ist der perfekte Ort, um die gewaltige Landschaftskulisse der luxemburgischen Ardennen kennen zu lernen

Faszination Naturlandschaft

 

Weiter geht es durch die bewaldeten Hügel rings um Vianden, in absoluter Stille welche uns im Nu verzaubert. Wir kommen vorbei an der berühmten Staumauer des Flusses und dem örtlichen Wasserkraftwerk und wandern danach das Relief weiterer Hügel ab, immer ein bisschen hinauf, hinunter. Die Wanderung ist einigermaßen sportlich, doch ich muss sagen, dass die immer wiederkehrenden Aussichten jedwegliche Mühen wert sind. 

 

Und tatsächlich, sobald wir einmal ganz oben angelangt sind, bietet sich uns ein traumhafter Ausblick auf das legendäre Schloss Falkenstein, umgeben von einer üppigen Parklandschaft. Wir können es zwar nie ganz erblicken, aber es bleibt allemal ein Highlight unserer Wanderung.

 

Was mir an der Streckenführung am meisten gefällt, ist die Vielfalt der Naturräume die wir durchwandern. Diese Vielfalt überrascht uns sozusagen an jeder Ecke, und ich bin erstaunt darüber, wie grün und üppig die Ardennen sich uns dabei präsentieren. Immer wieder gibt es kleine Bänke, die zum Verweilen einladen und die uns die Natur während einer kurzen Pause schätzen lassen. Einmal sehen wir gar eine kleine Kirche mitten im Wald, immer wieder begegnen uns zudem die schönen Flussschlingen der Our. Absolut lohnenswert, einmal hier gewesen zu sein. Wie die Leute früher hier wohl gelebt haben?

Die Wanderung führt direkt über die Staumauer der Our - T. Verneuil

Auf jede Anstrengung im Rahmen dieser Wanderung folgt ein Moment des Zaubers

Zu unserer großen Freude folgt die Wanderung auf direktem Weg den Flussschlingen der Our. Wir lieben es, diese unberührten Wälder zu durchqueren und ihre Stille in uns aufzunehmen. Hier können wir wirklich klar atmen und den Moment nutzen, um ganz bei uns selbst anzukommen. 

 

"Eine sportliche Wanderung für Liebhaber der Natur"

 

Neben dem Zauber der uns umgebenden Naturlandschaften hat mir auch der sportliche Aspekt der Wanderung sehr gut gefallen. Immer wieder sind einige Steigungen dabei, bei denen Ihr Eure Beine gut spüren werdet und die Euch, Kraft der schroffen Felsen im Gelände, auch einiges an Wandergeschick abverlangen werden. Jedoch werden all diese Momente des Schweißes und der Anstrengung ebenso mit schönen Aussichten und ruhigeren Streckenabschnitten belohnt. 

Blick auf Dutzende traumhafter Naturlandschaften - T. Verneuil

Nach viereinhalb Stunden staunendem Fußmarsch, vielen Anstrengungen und noch mehr Fotos kehren wir in das hübsche Städtchen Vianden zurück. Wenn Ihr die Natur erleben möchtet, vor allem einen Blick von ganz oben wünscht, dann solltet Ihr diese Wanderroute nicht verpassen. Zurück von der Wanderung gönnen wir uns erst mal ein kühles Getränk mitten in Vianden, direkt am Flussufer in einem der zahlreichen Restaurants entlang der Our.

 

Ich gebe ja zu, dass die Wanderung wirklich etwas anstrengend für uns war, aber jetzt, da wir uns ausruhen, kribbelt der ganze Körper von den schönen Momenten und den atemberaubenden Erinnerungen an die Strecke. Mein Rat lautet, Euch Zeit zu nehmen, damit Ihr Euch nach jeder Steigung etwas ausruhen könnt und dabei nicht vergesst, die wunderschöne Natur rings um Euch zu genießen. 

 

Es gibt natürlich noch weitere Wegstrecken rund um Vianden, und ich habe große Lust, auch diese noch zu begehen.

Noch ein Blick auf die Flusslandschaft der Our - T. Verneuil

Ich möchte auch so etwas erleben!

 

Die Wanderung - 12,3 km

Der Ausgangspunkt ist in Vianden, nahe des Friedhofes, in der Rue du Vieux Marché. Die Wanderung gilt als anspruchsvoll. Minimale Zeitdauer: Viereinhalb Stunden.

 

Ladet hier das GPX mit mehr Informationen zum Streckenprofil