Quartier Latin & Oldtimer

Wir haben die Ardennen mit dem Oldtimer bereist

 

Profile picture for user Gaël Bassetto

Gaël Bassetto, The Happy Encounter

Mitglied seit 5 Monate

Père et mari avant tout

Le local, c'est génial !

Den Schlüssel im Schloss umdrehen, die Haare dem Wind überlassen, von Hügel zu Hügel rollen, über Wald, Wiesen und Felder - ein einzigartiges Erlebnis hier in den Ardennen 

Wir haben die Ardennen mit dem Oldtimer bereist

 

5 minuten lesezeit

Eines ist sicher: Als wir die Koffer im Quartier Latin, einem netten kleinen Hotel in Marche-en-Famenne abstellen, hätten wir nie gedacht, eine solch wundersame Erfahrung zu machen. 


Hier, im Herzen der luxemburgischen Ardennen, hat unser Abenteuer mit einem überaus herzlichen Empfang seitens des "Quartier Latin", einem Veranstalter von Oldtimer-Fahrten durch die Ardennen, begonnen. Ein Wochenendausflug zu zweit. Dies hatten wir schon lange nicht mehr.


Es ist Samstag. Die Sonne strahlt vom Himmel. Wir stehen genussvoll auf und widmen uns einem herzhaften Frühstück mit Köstlichkeiten aus der Region - noch so ein Bonus unserer Unterkunft, dem Quartier Latin. Gegen 10.00 Uhr morgens übernehmen wir die Schlüssel für ein hübsches kleines MG Cabrio sowie eine Karte mit dem Routenplan des Tages: Rund 250 Kilometer Wegstrecke zwischen Famenne und Ardenne liegen vor uns. 

Das MG Cabrio mit dem wir fahren durften - Gaël Bassetto

Zeit, um die Magie des Ortes wirken zu lassen


Auf geht's in Richtung Abenteuer. Wir verlassen Marche-en-Famenne mit unserem schicken roten Kabrio und machen uns auf, die Ardennen rund um uns zu erkunden. Schon bald sind wir auf unseren Straßen nur noch von Feldern, Wiesen und Wäldern umgeben. 


Nach wenigen Kilometern beginnen wir, vor Glück zu strahlen. Das Lächeln auf unseren Lippen spricht Bände. Wunderschön, diese Landschaften so genussvoll durchfahren zu können. Zeit spielt überhaupt keine Rolle mehr. Immer wieder halten wir an, um die Schönheit der Region in vollem Bewusstsein aufnehmen zu können. 

 

Eine Reise durch die Ardennen jenseits eines jeglichen Zeitgefühls, einzig begleitet vom Geräusch des Motors und unserer Straßenkarte, so brausen wir durch die Landschaften der Ardennen. 

 
 
 
Herrlich, diese Straßen durch die Wälder, nur wir zwei - Gaël Bassetto
Der Blick reicht bis an den Horizont! - Gaël Bassetto

Grüne Hügel bis zum Abwinken


Je weiter wir fahren, desto mehr stellen wir fest: Das Team des Quartier Latin hatte absolut recht mit der Routenvorgabe, denn hier ist wirklich alles atemberaubend schön. Vorbei an kleinen Ortschaften und zauberhaften Landstraßen: Von den zirka dreißig, die wir dabei passieren, können wir kaum sagen, welche uns am besten gefallen haben, aber Han-sur-Lesse, Tellin oder auch Rochefort zählen sicher zu unseren Favoriten. Schon träumen wir davon, in einem der kleinen Steinhäuschen leben zu können, die wir hin und wieder erblicken.


Auch Schlösser, wie die von Mirwart oder Humain, beeindrucken uns. Am meisten jedoch ist es die endlose, grüne Hügellandschaft mit ihren Pferden und Kühen sowie die erfrischende Kühle der Waldstücke in den Ardennen, die uns in ihren Bann ziehen. Wie Postkartenmotive, aber nicht kitschig, zumal wir uns ja selbst inmitten dieser nahezu unberührten Natur wiederfinden. 

 
Am Ende unseres Ausflugs strahlen wir vor Freude! - Gaël Bassetto

Schon ist es an der Zeit, sich zu verabschieden


Die Zeit ist wie im Flug vergangen. Auf den letzten Kilometern verschlingen wir geradezu die Landschaft vor unseren Augen. Schon sind wir wieder im historischen Zentrum von Marche-en-Famenne angelangt, und eigentlich noch gar nicht bereit, uns von unserem schicken roten Kabrio zu verabschieden. 

 

Auf dem Rückweg fühlen wir, wie wir unsere Energien dank dieser einzigartigen Tagesreise wieder auftanken konnten. Bleibt nur zu hoffen, dass wir schon bald wiederkehren können!

 

Ich möchte auch so etwas erleben!

Quartier Latin Hotel & Restaurant
Rue des Brasseurs 2
6900 Marche-en-Famenne
www.quartier-latin.be
Escapade en Classic car

Kulinarische Reisetipps von Gaël : 


Unterwegs einen Happen essen


Bei eurer Ausfahrt mit dem Oldtimer empfiehlt es sich, einen kulinarischen Boxenstopp im Restaurant Al Pèle einzulegen, welches im Herzen von Fourneau Saint Michel gelegen ist. Typisch für die Ardennen gibt es hier ganz schmackhafte Omelettes und Pfannengerichte aus regionalen und saisonalen Produkten, die direkt aus der Pfanne serviert werden.

Al Pèle
Rue du Fourneau Saint-Michel 3
6870 Saint-Hubert