Nachbildung eines gallischen Dorfes in Mont Cornu, aufgenommen von Marion vom Blog "Chroniques d'une ardennaise"

Ich bin in mont cornu auf Zeitreise gegangen

Profile picture for user Marion Guiot

Marion - Chroniques d'une ardennaise

Mitglied seit 1 Jahr 6 Monate

100% aus den Ardennen, mit einer Mischung aus Belgien und Frankreich

Eine Reise durch die Epochen

Ich bin in mont cornu auf Zeitreise gegangen

1 Tagesreise zurück in die Vergangenheit

In den Ardennen auf Zeitreise gehen. So lautet das Versprechen von Mont Cornu, einer historischen Stätte im Dorf Montcornet in den Ardennen just unterhalb der dort gelegenen, mittelalterlichen Burg.

 

Eine Zeitmaschine

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, durch die Zeit reisen zu können? Erwartungsvoll kommen wir in dem kleinen Dorf Montcornet in den französischen Ardennen an. Neben der Burg beherbergt Montcornet einen historischen Erlebnispark, den Mont Cornu, in dem wir ganz und gar ungewöhnliche Erfahrungen machen.

Nachbildung eines gallischen Dorfes in Mont Cornu, aufgenommen von Marion vom Blog "Chroniques d'une ardennaise"

Bei unserer Ankunft im Dorf scheint es bereits, dass wir uns in der Vergangenheit wiederfinden, aber die jeweiligen Epochen erscheinen vermischt... es begegnen uns Rittern, römische Krieger, Barden, die alle wie selbstverständlich in den Straßen umherwandern. Jetzt ist es vermutlich nicht mehr weit bis Mont Cornu. Neben all den neugierigen Besuchern finden wir uns einer Vielzahl an historischen Figuren gegenüber. Ungeachtet unserer geringen Erfahrung mit dieser Art von Darbietungen verzaubert uns Mont Cornu von Anfang an: Zeitreisen durch fünf verschiedene historische Epochen erwarten uns. Wie gut, dass wir uns den ganzen Tag genommen haben, um mehr über jene Menschen zu erfahren, die vor Hunderten oder gar vor Tausenden von Jahren durch das Gebiet der Ardennen gestreift sind. 

Ich habe einen Druiden gesehen!

Der Geschmack eines anderen Zeitalters

Es erwartet uns ein lebendiges Schauspiel: Mont Cornu umfasst fünf Dörfer aus dem gallischen, römischen, karolingischen, merowingischen und frühmittelalterlichen Zeitalter, welche unter Berücksichtigung der jeweiligen Baumöglichkeiten vollständig rekonstruiert worden sind. Heute werden sie vor allem von Geschichtsbegeisterten, Reenactment-Truppen und Handwerkern bewohnt, die ein teilweise Jahrtausende altes Know-how weiterführen. Die Zubereitung der Mahlzeiten, die Herstellung von Kleidung, die Arbeit in der Schmiede, die Bearbeitung von Steinen... alles ist hier nach den Gebräuchen und Sitten des jeweiligen Zeitalters gestaltet.

Einwohner von Mont Cornu, aufgenommen von Marion vom Blog "Chroniques d'une ardennaise"

Wir beschließen, unsere Zeitreise im gallischen Dorf zu beginnen und uns dann im Laufe des Tages in der Zeit vorwärts zu bewegen. Am Eingang des Dorfes sehe ich einige Totenköpfe am Eingangstor hängen: Besser ist es, hier nicht als Feind anzukommen! Gleich danach betreten wir ein Lehmhaus um besser zu verstehen, wie die Gallier einst so gelebt haben. Auf unserem Weg nach draußen treffen wir auf den Dorfdruiden, der uns die Pflanzen vorstellt, die er täglich für seine Zaubertränke und zur Heilung von Krankheiten verwendet. Viele dieser Pflanzen sind nach wie vor in den Ardennen zu finden, manchmal reicht schon ein Spaziergang im Wald, um sie zu sammeln. Die Pflanzen stehen auch im Mittelpunkt der Tätigkeit der Dorfnäherin, die dank der Pflanzenfarbstoffe ihre Kleider färben kann, in gelb, rosa, blau, grün... das ganze Farbspektrum ist hier vertreten! Schließlich vernehmen wir das Geräusch von klirrenden Schwertern und beobachten römische Soldaten, die in ihrem Dorf für die Schlacht trainieren! Mit dem gebührenden Respektabstand gehen wir an ihnen vorbei, um den Schwertern nur ja nicht zu nahe zu kommen.

Rekonstruktion eines gallischen Dorfes mit Musikern in der Mitte. Aufnahme von Marion vom Blog "Chroniques d'une ardennaise"

Je weiter wir in der Zeit voranschreiten, desto mehr findet der Stein als Baumaterial Eingang in die historischen Bauten, welche damit auch größer werden. Immer wieder werden wir Zeuge von Vorführungen verschiedenster Tätigkeiten des zivilen Lebens: Töpferei, Weberei, Münzprägung, Spinnerei, Holzverarbeitung, Lederverarbeitung, aber auch militärische Vorführungen werden dargeboten. Wir dürfen uns sogar selbst in der Kunst des Armbrustschießens versuchen! Offensichtlich sind wir ziemlich gut darin, denn zwei unserer Pfeile kommen genau in der Mitte der Zielscheibe an. Wer weiß, vielleicht hätten wir damals gute Rekruten abgegeben? Aber es ist wohl besser, nicht darauf zu wetten und das Schießen den Profis zu überlassen.

Volltreffer!

Shows und Vorführungen

Truppen aus den jeweiligen Dörfern des Mont Cornu geben abwechselnd auf einem großen zentralen Platz Vorführungen und Shows. Gebannt verfolgen wir, in der ersten Reihe sitzend, eine Aufführung nach der anderen. Mit dabei: Kämpfe aus allen Epochen, darunter mittelalterliche Musik und Tanz, eine Greifvogel-Show und das Beeindruckendste: eine Reitershow mit Ritterkämpfen. Bewaffnet mit einer langen Lanze galoppieren die Reiter aufeinander zu, um den jeweiligen Gegner von seinem Pferd zu stoßen. Die Menge ist begeistert, das Publikum jubelt dem Sieger zu, und auch wir applaudieren ihm anerkennend.

Ritterspiele in Mont Cornu, aufgenommen von Marion vom Blog "Chroniques d'une ardennaise"

Wir beenden den Tag auf kreative, spielerische Weise, indem wir uns an verschiedenen Aktivitäten versuchen. Tatsächlich ist die Kunst des Korbflechtens, Bogenschießens oder Steinhauens gar nicht so einfach, wie es vielleicht aussieht! Zum Glück "rettet" uns ein Duell mit alten Holzspielen: Lachend erinnern wir uns daran, dass es nicht viel braucht, um in aller Einfachheit Spaß zu haben!

Musiker aus einer anderen Zeit in Mont Cornu, Foto aufgenommen von Marion vom Blog "Chroniques d'une ardennaise"

Nach diesem ereignisreichen Tag ist es für uns an der Zeit, unsere Reise in die Vergangenheit zu beenden und ins 19. Jahrhundert zurückzukehren. Noch lange nicht vergessen sind jedoch all die Erlebnisse, Eindrücke und Begegnungen mit denjenigen, die uns für kurze Zeit in nahezu vergessene Zeitalter zurückversetzen konnten. Was für ein Erlebnis!

Ich möchte auch so etwas erleben!

 

Mont Cornu "In den Ardennen auf Zeitreise gehen"
08090 Montcornet
montcornu08@gmail.com
Nähere Informationen auf der Webseite