La Roche-en-Ardenne, Blick vom Schloss

Im Bann von La Roche-en-Ardenne

Profile picture for user Corinne Stoppelli

Corinne Stoppelli

Mitglied seit 1 Jahr 7 Monate

La Roche-en-Ardenne ist eine sehr charmante Stadt
Perfekt für einen Tagesausflug

Im Bann von La Roche-en-Ardenne

Ein Tag, um die Stadt zu entdecken

5 Min. Auszeit

Die ca. 4.000 Mann und Frau starke Stadt ist einen Blick und einen Abstecher in den Ardennen wert. La Roche-en-Ardenne lädt zum Spazieren gehen ein, eine perfekte Rückkehr zur Stadt mit der richtigen Prise Natur.

 

Ich gönne mir einen schönen Tag: mit meinem Begleiter an der Hand, einer schönen Aussicht in Sicht und einem bestimmten Geschmack auf der Zunge. So fliegt der Tag, planlos, dahin. Wir merken es erst, als wir auf den Höhen der Stadt stehen, von den wunderschön goldenen Sonnenstrahlen des Herbstes gestreichelt, der der Stadt eine charmante Atmosphäre verleiht.

 

So streichelt man in den Ardennen an einem Tag die Seele.

 In La Roche-en-Ardenne lädt uns das Ufer der Urt ein, hier anzuhalten und zu staunen.

9:30 Uhr – Die kleinen morgendlichen Freuden der Ardennen


Wir beginnen den Tag in aller Ruhe in einer der exzellenten Patisserien von La Roche-en-Ardenne. Wir gönnen uns ein paar der lokalen Naschereien: eine Tube (mit Spekulatiusbuttercreme gefüllte Biskuitrolle), Baisers (Meringuekekse mit weicher Buttercreme) und, richtig gehört, eine belgische Waffel. Wir genießen alles in kleinen Häppchen am Ufer der Urt in idyllischem Beisammensein mit Enten und Gänsen.

Bei einem Abstecher in das Maison du Tourisme könnt Ihr eine ungefähr 2 km lange Strecke planen, die von historischen Anekdoten begleitet wird. Wusstet Ihr, dass La Roche-en-Ardenne im Zweiten Weltkrieg von den Briten befreit wurde? Zwischen Parks, Brücken und Skulpturen könnt Ihr die Denkmäler entdecken.

10:00 Uhr – Die Brücken, Mauern, das Grüne

Nur ein paar Stunden genügen, um sich in die Gassen von La Roche-en-Ardenne zu verlieben, während man mehr über die Vergangenheit und Legenden erfährt. Die Urt leitet uns über Pflaster und Fels, und bietet zwischen schönen Fassaden und hübschen Brücken kleine Pausen, in denen uns Spiegelungen auf dem Wasser in den Bann ziehen.

Auf dem Place du Bronze herrscht eine noch sommerliche Stimmung und die Passanten begrüßen sich und halten ein Schwätzchen oder trinken auf den Terrassen einen Kaffee. Nur ein paar Schritte weiter bietet uns der Park Rompré mit Skulpturen und Springbrunnen eine romantische Pause.

Hier herrscht dörfliche Ruhe neben der Pracht der größten Stadt.

Platte mit lokaler Wurstware Ardennischer Schinken

12:30 Uhr – Lokale Aromen entdecken


Das Maison Bouillon & Fils ist eine Institution in La Roche-en-Ardenne. Als Fleischer und Metzger produziert es unter anderem einen zertifizierten g.A. Schinken der Ardennen. Damit wir etwas Tradition und Terroir der Ardennen probieren können, ist eine Mahlzeit zur Mittagszeit Pflicht. Monsieur Bouillon serviert Euch einen Teller seiner besten Wurstware: Wurst, Schinken, Baudruche und Ardenner Pastete verwöhnen Euren Gaumen.

Pökeln, Räuchern, Gären… Bei Monsieur Bouillon ist mein Appetit grenzenlos. Und man lebt nur einmal!

Lokales Feingebäck

14:00 Uhr – Neue Blickwinkel auf der Festungsburg

 

Die Festungsburg von La Roche-en-Ardenne ist kein einfaches Gebäude; es lädt zu Höherem ein. Neben dem Genuss seine unsterblichen Gemäuer zu betreten bietet er einen Rundumblick auf das Tal, die Stadt und die grüne Umgebung, bei der unsere Kiefer nach unten klappen. Von hier aus sieht das Leben dort unten winzig klein aus, und wir haben eine andere Perspektive auf die Wege und Gassen, über die wir hergekommen sind.

Die Burg von La Roche-en-Ardenne
Auf den Anhöhen von La Roche-en-Ardenne
Wildpark
Am Ufer der Urt

Alle Fotos anzeigen

15:00 Uhr – Begegnung mit der örtlichen Fauna


Wir begegnen auf dem 1,2 km langen Parcours im Wald des Wildparks allen Tieren, die wir während den Wanderungen durch die Region nur erahnen konnten. Vor allem der Hirsch mit seinem Rudel sowie eine große Rotte Wildschweine, die sehr damit beschäftigt sind, den Boden umzugraben. Ich liebe diese Tiere, die hier so sanft und interessiert wirken wie Haustiere. Zum Park gehören ebenfalls ein Damhirsch sowie Bauernhoftiere: eine große Familie Hühner, Perlhühner und Enten (die zu unserer Freude ganz schön frech sind!), Kaninchen, Esel und Ziegen.

La Roche-en-Ardenne

17:00 Uhr – Von hoch oben die Stadt begrüßen und sie besser erfassen können

 

Beim Verlassen des Wildparks im schönsten Herbstlicht verlieren wir uns in den kleinen Wegen, die auf den Anhöhen von La Roche-en-Ardenne den Wald durchlaufen. Hier hört die Stadt auf zu existieren, gönnt sich eine Auszeit und unsere Lungen und Ohren erfüllen sich mit der reinen, frischen Waldluft. Dann taucht sie wieder auf, wie ein natürlicher Balkon: ganz klein, Fenster und Dächer erleuchten das Tal wie tausend Feuer. Sie präsentiert sich uns in den schönsten Farben, bevor uns die Nacht verschlingt.

 

Noch ein bisschen weiter

 

La Roche-en-Ardenne verdient auf jeden Fall zwei Tage! Wenn Ihr die Zeit habt, geht in das Museum Bataille des Ardennes, das ein Exemplar der deutschen Schlüsselmaschine Enigma enthält. Wenn Euch die Handwerkskunst interessiert, erfahrt Ihr im Grès de la Roche die Geschichte der traditionellen Töpferei der Ardennen.

Erlebt es selbst

Syndicat d'initiative de la Roche-en-Ardenne
Place du Marché 15, 6980 La Roche-en-Ardenne, Belgien
Tel.: +32 (0)8436 7736
www.luxembourg-belge.be