Arden Gyropode

Die Balance finden, auf der Voie Verte

Profile picture for user Corinne Stoppelli

Corinne Stoppelli

Mitglied seit 1 Jahr 10 Monate

Die Ausfahrt wird von Gelächter, Adrenalin und Kuriosem begleitet; wir können ausspannen und Frischluft atmen, ohne Umweltverschmutzung.

Die Balance finden, auf der Voie Verte

Ich war Segway fahren mit Guy von Arden Gyropode

5 min. Auszeit

Der Tag beginnt vielversprechend: wir fahren in Richtung Haybes, einer schönen Gemeinde der französischen Ardennen, um eine Fahrt mit dem Segway auszuprobieren. Nach mehreren Tagen voller Kilometer zu Fuß und auf dem Rad, freuen wir uns auf diese ruhigere Ausfahrt mit elektrischem Antrieb!

 

In Haybes treffen wir uns mit Orpheus Danaux im Hotel Robinson. Dieser Ardenner ist stolzer Botschafter der Region, leitet das Hotel und bietet zahlreiche Freizeitaktivitäten in der Natur wie Wanderungen, Liegeradausfahrten und natürlich die Segwaytour an. Sein Freund Guy, ein absoluter Segway-Fan nimmt uns heute mit nach Draußen auf die Wege, die Haybes säumen.

Einführung zum Segwayfahren

Orpheus und Guy machen mit uns eine Segway-Einführung auf den Plätzen im Park des Hotel Robinson. Eine interessante Übung: man muss das Gerät mit seinem Gravizentrum steuern. Wenn man sich leicht nach vorn lehnt, fährt es und reagiert auf jede unkontrollierte Bewegung. Aber unser Körper kann sich scheinbar schnell an die Funktionsweise anpassen und nach ein paar Minuten sind wir für die Straße gewappnet!

Notiz: Die Gemeinde Fumay an der Maas. Sie war bekannt für ihren Schiefer…heute ist sie beliebt durch ihr Spazierpotential

Die Voie Verte entdecken

 

Die Voie Verte Trans-Ardennes ist ein 85 Kilometer langer Genuss am Wasser zwischen Givet und Charleville-Mézières. Hier beginnt unsere Ausfahrt, im Angesicht der niedlichen Gemeinde Fumay, die eingebettet in der Mulde eines Maasmäanders liegt.

Auf der geteerten und gut gewarteten Straße können wir Gas geben und fahren guter Dinge im Zickzack. Wir genießen die frische Brise und die Herbstfarben, die sich schüchtern geben.

 

Der Parcours bietet uns einen herrlichen Ausblick auf den Fluss und seine Ufer, wo Spiegelbilder wie Angler die Wasseroberfläche necken.

Guy von Arden Gyropode

Der elektrische Motor treibt uns vergnügt auf den Wegen voran: das ist jetzt unsere neue Leinwand. Guy zeigt uns nach und nach während der Ausfahrt seine Region. Er macht uns auf einen Einheimischen aufmerksam: „Schaut mal, der Angler und die Katze hinter ihm! Jedes Mal, wenn er sich dort hinsetzt, kommt die Katze zu ihm.“ Die beiden geben ein wunderliches Paar ab.

Spaß im Wald

 

Nach ein paar Kilometern rasen wir in den Wald. Hier fährt es sich anders und noch spaßiger: Erhebungen, Senkungen und Unebenheiten im Gelände verleihen der Ausfahrt einen kleinen Adrenalinkick.

 

Guy bleibt regelmäßig stehen und führt uns zu den schönsten Flecken des Waldes, den er wie seine Westentasche kennt. Eine wunderschöne Steinbrücke sowie eine Grotte, in der sich ein paar Bewohner während des Ersten Weltkriegs versteckten. Heute ist sie Unterschlupf für eindrucksvolle Spinnen und man kann dort ihre seltsamen Netze betrachten, die hier hängen und wie kleine Beutel perfekt geflochten sind.

Wir unterhalten uns mit den Anekdoten von Guy und mit der Anpassungsfähigkeit unserer Geräte. Die Ausfahrt wird von Gelächter, Adrenalin und Kuriosem begleitet; wir können ausspannen und Frischluft atmen, ohne Umweltverschmutzung.

 

Schließlich zeigt uns Guy den Clou der Unternehmung: ein überwältigender Ausblick auf die Gemeinde Fumay, auf deren Dächer, die in der Sonne glänzen und auf die Windung der Maas. Ein wunderschönes Bildnis zum Abschluss eines weiteren schönen ardennischen Abenteuers.

 

Erlebt es selbst

Arden Gyropode

7 Rue du 24 août - 08170 Haybes
Tel.: +33 (0)6822 27659

www.arden-gyropode.fr