Die Place Ducale in Charleville-Mézières

Die Place Ducale

in Charleville-Mézières

Die Place Ducale

in Charleville-Mézières

Um die pittoreske Place Ducale in der Stadt Charleville-Mézières in ihrer Gänze zu verstehen, lohnt es sich, ein wenig in die Geschichte zu blicken. Die Hintergründe zur Entstehung des Hauptplatzes der knapp 50.000 Einwohner großen Stadt sind nämlich denkbar interessant – gerade auch für Euch als erstmalige oder neuerliche Besucher!

 

Bereits Anfang des 17. Jahrhundert, also vor gut 400 Jahren, ließ Prinz Charles de Gonzague die Stadt Charleville als "ideale" Stadt nach seinem Entwurf erbauen: Als neuer Ort für den stark zunehmenden Handel der damaligen Zeit. Charles de Gonzague erbte diese Ländereien als Prinz des Fürstentums von Arches. Er war zugleich Neffe Heinrichs des IV., einem der reichsten und bedeutendsten Männer der damaligen Zeit. Charles de Gonzague, nach dem auch die Stadt Charleville benannt ist, widmete sich ganz und gar dem ehrgeizigen Projekt einer perfekt geplanten Stadt für Handel und Handwerk. Er beauftragte niemand Geringeren als den Architekten Clément Métezeau mit der Planung und dem Bau der Stadt und ihrer Platzanlage (sein Bruder hatte sich bereits durch Planung und Ausführung der berühmten Place des Vosges in Paris einen Namen gemacht). So kam es, dass die Stadt Charleville am 6. Mai 1606 per offiziellem Erlass gegründet wurde.

La place Ducale vers le musée Rimbaud (c) David Truillard

Ein mit einheitlichen Gebäuden und Arkaden geschmückter Platz

Die Place Ducale, in Architektur, Aussehen und Größenverhältnis inspiriert von der Place des Vosges in Paris, hieß den europäischen Handel mit offenen Armen willkommen. Ein architektonisches Juwel, ist sie noch heute das Herzstück von Charleville und damit für viele Besucher ein Must-See auf ihrer Reiseroute durch die Ardennen. Im harmonischen Barockstil wird der Platz mit seinen 26 Pavillons, die auf einer schönen Arkadengalerie stehen, von den warmen und ockerfarbenen Noten des Steins Dom-le-Mesnil beleuchtet.

 

Tipp: Von März bis Oktober werden vom Tourismusverband zu Geschichte und Entstehung der Place Ducale Führungen in mehreren Sprachen, darunter auch auf Deutsch angeboten: Diese Art von Führung lohnt sich, wenn Ihr noch mehr in die Geschichte vergangener Epochen eintauchen möchtet!

Les façades sur la place Ducale
La foule sous les arcades (c) Laetis
Vue depuis la mairie sur la place Ducale

Wo befindet sich die Place Ducale in Charleville Mézières?

Die Place Ducale ist ganz zentral im Herzen von Charleville gelegen. Hier findet Ihr sämtliche wichtigen Einrichtungen für Euren Besuch der Stadt: Das Tourismusbüro (Office de Tourisme), zahlreiche Cafés, Brasseries, Bars & Restaurants sowie während der Saison verschiedenste Veranstaltungen, Kirtage, Feste und Feiern mitten auf dem Platz. Mézières mit seinen sternförmigen Bastionen erinnert noch heute an die vormalige militärische Befestigung der Stadt am Ufer der Maas.

 

Das Museum Arthur Rimbaud

Die Heimat des berühmten Entdeckers, Dichters und Künstlers von Charleville findet Ihr in der Alten Mühle der Stadt. Das Museum ist ebenso Ausgangspunkt für schöne Bootsfahrten auf der Maas. Von hier aus könnt Ihr den Tierpark Saint Laurent, das Ardennenmuseum und die Große Puppenspieleruhr an der Fassade des Museums sehen. Alle zwei Jahre findet in der zweiten Septemberhälfte das größte Marionettenfestival der Welt statt: www.festival-marionnette.com

Carrousel sur la place Ducale (c) Laetis

Eines der schönsten Panoramen Ostfrankreichs!

Besuchern des Arthur-Rimbaud-Museums stehen eine Reihe von Zeugnissen und Gegenständen zur Verfügung, die das „Kind Charlevilles“ auf seiner Afrikareise begleiteten: Koffer, Materialstücke, Fachbücher, aber auch Originalausgaben und persönliche Souvenirs. Seine literarischen und poetischen Schöpfungen sind durch zahlreiche Reproduktionen von Manuskripten vertreten, die von der schöpferischen Intensität des jungen Dichters zeugen. Das Museum ehrt gleichermaßen die Künstler des 20. Jahrhunderts, deren Werke sich auf Arthur Rimbaud beziehen: Picasso, Léger, Giacometti und Sonia Delaunay, Cocteau, Max Ernst oder eher Ernest Pignon-Ernest.

Place Ducale, un damier

Charleville Mézières entdecken: Aktivitäten in und um die Stadt in den französischen Ardennen

 

Von Charleville und seiner berühmten Place Ducale aus ist es nur ein Katzensprung nach Sedan, der berühmten mittelalterlichen Festungsanlage, sowie in den belgischen Teil der Ardennen weiter im Norden. Ebenfalls sehenswert: Die Kleinstadt Rocroi mit ihrer sternförmigen Befestigungsanlage, ein einzigartiges militärisches „Denkmal“ in unmittelbarer Nähe zu Charleville.

Die Place Ducale bei Nacht

Weitere Informationen

 

Vitrine des Ardennes,
24 place Ducale, F-08000 Charleville-Mézières
Tel.: +33 (0) 3 24 
info@ardennes.com
www.charleville-sedan-tourisme.fr
www.ardennes.com