Kartfahren – Spa-Francorchamps – Vogelperspektive

Wir sind auf der schönsten Strecke der Welt gefahren

Pierre Joris-Demy

Mitglied seit 1 Jahr 6 Monate

Seul, on va plus vite. Ensemble, on va plus loin. 

Spa-Francorchamps, mehr als eine Legende

Ihr wisst wie es sich anfühlt: der Motor vibriert unter Euren Beinen, das Adrenalin fährt Euch ins Blut und Ihr werdet von dem ersehnten Gefühl der Vollkommenheit erfüllt!

Mit dem Beginn der schönen Tage steigt die Lust etwas an der frischen Luft zu unternehmen. Auf der Arbeit sind wir mehrere Autosportfans und wir treffen uns oft, um diese Leidenschaft miteinander zu teilen. Ich glaube, wir stimmen überein, dass es ganz schön egoistisch wäre, unsere Kollegen nicht daran teilhaben zu lassen. Jawoll, genau das haben wir gemacht! Mélanie, unsere Teambuildingspezialistin hat sich für uns einen Ausflug einfallen lassen, den wir so schnell nicht wieder vergessen werden!

Ein intensiver Moment auf der legendären Rennstrecke!

Einen Blitzstart hinlegen
Lasst das Rennen beginnen

Ein legendärer Start

Achtzehn Uhr, die Sonne beobachtet uns hinter den Wolken. Ihre noch warmen Strahlen streicheln unsere Gesichter. Ein paar Regentropfen haben uns erfrischt. Der leichte, beißende Nordwind fährt uns über den Körper und lässt uns erzittern.

Das Team war vollständig, zehn an der Zahl, die zehn Mutigsten der Abteilung, die es erleben wollten. An diesem Abend gehörte uns die schönste Rennstrecke der Welt.

Die Kartstrecke liegt in einer Mulde des Ardenner Waldes und bereitete uns eine Zeit intensiver Nevenkitzel.

Sicherheit geht vor!

Nach den Formalitäten erinnert uns der Betreuer an die Grundfahrregeln und Sicherheitsregeln.

Wir ziehen uns die Ausrüstung über und sind bereit. Die Karts auf der Strecke erwarten uns schon. Wir steigen einer nach dem anderen in unser zugewiesenes Kart.

Kopf an Kopf

Rad an Rad, das Rennen war hart

Die Spannung steigt, der Adrenalinpegel wartet nur auf das Startsignal.

Der Atem geht schneller, die Hände schließen sich fest um das Lenkrad, die Augen sind nur noch Schlitze. Das Herz schlägt und wir warten nur noch auf den Ton des Startsignals.

Die Flagge fährt herunter, wir drücken das Gaspedal durch!

Das wilde Rennen beginnt. Der Druck macht einem Augenblick des puren Glücks Platz. Kopf an Kopf kämpfen wir um den ersten Platz.

Am Ende der zwei Viertelstunden Rennen zeigt sich das Ergebnis: ein zufriedenes Lächeln der gemeinsamen Zeit.

Am Kopf des Rennens auf der Kartbahn von Spa-Francorchamps
Das Rennen ist in vollem Gange
Aufnahme aus der Nähe von meinen Kollegen

Nach der Arbeit das Vergnügen!

Die Mutigsten lassen den Abend nur wenige Minuten von Spa im Carré de Liège ausklingen, DEM angesagten Ort zum Feiern.

 

Ihr wollt es selbst erleben?

Alle Infos unter www.francorchamps-karting.be