Erholungspark von Vendresse - Marion Guiot vom Blog "Chroniques d'une ardennaise"

Ich habe den Erholungspark von VENDRESSE mit der Familie besucht

Profile picture for user Marion Guiot

Marion - Chroniques d'une ardennaise

Mitglied seit 1 Jahr 5 Monate

100% aus den Ardennen, mit einer Mischung aus Belgien und Frankreich

Den Großen wie den Kleinen hat es hier wahnsinnig gut gefallen.

Ich habe den Erholungspark von VENDRESSE mit der Familie Besucht

1 Ganzer Tag im Herzen der Natur

Der Erholungspark von Vendresse in den französischen Ardennen bietet eine Vielzahl an attraktiven Angeboten für Familien: Ein Museum, einen Naturbereich, eine Fischzucht, einen Spielplatz, ein Restaurant und vieles mehr, um Kinder wie Erwachsene in Staunen zu versetzen und Unterhaltung für den gesamten Tag zu bieten.

Erholungspark von Vendresse - Marion Guiot vom Blog "Chroniques d'une ardennaise"

Die Entdeckung des Parks von Vendresse 

Nach unserer Ankunft werden wir von einem Team an Mitarbeitern durch den Park von Vendresse geführt. Eine große Schiefertafel am Eingang erinnert uns an all die Aktivitäten, die wir am Tag unseres Besuches nicht verpassen sollten. Dazu zählen eine Fischfütterung, eine Begegnung mit Bébert dem Stör, eine Ton- und Lichtshow im ehemaligen Hochofen und viele weitere, spannende Dinge. Wir notieren uns all die Aktivitäten, die wir auf keinen Fall verpassen wollen. Die Kinder sind begierig darauf, Bébert den Stör zu treffen und wollen unbedingt bei der Fischfütterung dabei sein. Ob man diese auch anfassen kann, wollen sie wissen? Während wir auf unseren nächsten Programmpunkt warten, gehen wir zwischen den Bäumen des Parks hindurch. Turngeräte und Strategiespiele sind auf dem gesamten Parkgelände frei verfügbar: Bogenschießen, Entenangeln für Kinder in einem kleinen Bach, Balancierspiele, Bauspiele, kaum etwas, das es nicht gibt! Noch während wir alles ausprobieren, ist es auch schon wieder an der Zeit, zur Fischfütterung am Forellenteich zu gehen. Ein Mitarbeiter des Parks bringt uns bei, die Männchen von den Weibchen zu unterscheiden, und lässt plötzlich wie zufällig etwas Futter ins Wasser fallen. Sofort stürzen sich die Fische an den Rand des Teiches. Noch lustiger wird es, wenn wir alle gemeinsam unsere kleinen Futterrationen, die wir in Händen halten, ins Wasser werfen. "Bei drei werft Ihr alle das Futter für die Fische ins Wasser ... eins, zwei, DREI!", ruft der Mitarbeiter den Kindern vergnügt zu. Das Gewusel der vielen kleinen bunten Fische, die sich um das Futter ringen, bringt alle zum Lachen. Die kleinsten von ihnen bewegen sich noch rückwärts, überrascht von all dem Trubel.

Erholungspark von Vendresse - Marion Guiot vom Blog "Chroniques d'une ardennaise"

Pssst! Wir versuchen einen Fisch zu fangen!

Fischer für den Tag

Nach all der Aufregung suchen wir uns ein etwas ruhigeres Plätzchen und machen uns auf zu den Teichen der Fischzucht. Dort gibt es die Möglichkeit zu einer sonnigen Angeltour. Es gibt mehrere Teiche mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden zum Angeln. Die Kinder wählen den größten und damit den schwierigsten Teich. Ruhig und geduldig warten sie darauf, dass eine Forelle anbeißt. Leider, so geduldig wir auch waren, hat an diesem Tag kein einziger Fisch bei uns angebissen. Stattdessen spazieren wir Möchtegern-Fischer lieber ins Restaurant des Parks und genießen dort viel besser geangelten Fisch! Auf der Speisekarte steht nämlich unter anderem Ardennenforelle mit Mandeln und Bärlauch, ein wahrer Hochgenuss. Mit dem Gefühl, satt und voll zu sein, gehen wir wieder zum Spielplatz. Die Kinder lieben die dort angebotenen Wasserspiele, spielen im Sand, rutschen die Rutschen hinunter, während wir Erwachsene uns im Schatten eines Baumes eine kleine Pause gönnen und der umliegenden Natur lauschen. Danach spazieren wir weiter ins Aquarium, wo uns eine Vielzahl an Fischen und Wassertieren erwartet. Das Gebäude beherbergt auch ein Museum einer alten Schule. Die Kinder entdecken ein Klassenzimmer, wie sie es noch nie gesehen haben, und probieren sich an den im Raum bereitgestellten Holzspielen vergangener Zeiten aus. Wenig später ist es auch schon an der Zeit, zur spektakulären Ton- und Lichtshow im ehemaligen Hochofen aufzubrechen.

 

Hochofen im Erholungspark von Vendresse - Marion Guiot vom Blog "Chroniques d'une ardennaise"

Der Hochofen

"Meine Damen und Herren, ich präsentiere Ihnen Bête, den Stolz der Ardennen im 19. Jahrhundert", ertönt es gleich zu Beginn der Ton- und Lichtspiele im Park von Vendresse. Das Ungetüm namens "Bête" steht direkt vor uns, mehr als zehn Meter hoch, imposant und leuchtend: Es ist einer der letzten Hochöfen der Region. Durch Klang- und Lichtprojektionen wird uns die Geschichte von Jean-Nicolas Gendarme erzählt, einem Meister der vormaligen Ardennenschmieden. Gespannt verfolgen wir den Prozess der Metallgewinnung, beobachten gar einen animierten zähen Fluss aus Metall, der unseren Füßen entgegengleitet. Wir stellen uns die Arbeitsbedingungen der Menschen vor, die in dieser dunklen und erdrückend heißen Umgebung arbeiten mussten, manchmal unter Einsatz ihres Lebens. Wahnsinn. Zwanzig Minuten später gehen die Lichter wieder an und wir sind froh um die Rückkehr ins 21. Jahrhundert, in das Herz der modernen Ardennen.

Ein Feuerwerk zum Abschluss dieses ereignisreichen Tages. 

Feuerwerk und Bühnenspektakel in La Cassine

Vendresse liegt nur wenige Kilometer von der historischen Stätte von La Cassine entfernt, wo jeden Sommer in den Monaten Juli und August eine gewaltige Ton- und Lichtshow auf dem gesamten, mehrere Kilometer langen Gelände stattfindet. Wir beschließen, den Tag mit dieser in Europa einzigartigen Show zu beenden. Im Jahr unseres Besuches wird Victor Hugos "Les Misérables" aufgeführt, mit einer Truppe von mehr als 100 Laiendarstellern. Das Besondere an dieser Show ist die mobile Tribüne. Wir befinden uns auf einer gigantischen Tribüne, die sich im Laufe der Aufführung nach vorne bewegt. Nach und nach entdecken wir so verschiedene Kulissen, die eine eindrucksvoller als die andere. Die Schlussszene schließlich führt uns direkt in die Ruinen der Burg Cassine, wo uns ein spektakuläres Feuerwerk erwartet, das wir alle noch lange in Erinnerung behalten werden.

Mobile Bühnenanlage - Ton- und Lichtspiele von La Cassine - Vendresse - Céline Lecomte GEIE

Ich möchte auch so etwas erleben!

 

Erholungspark von Vendresse
11 Rue du Haut fourneau
08160 Vendresse, Frankreich
www.domaine-de-vendresse.fr
Tel.: +32 324 35 57 73
infos@domaine-de-vendresse.fr
Öffnungszeiten: Anfang April bis Ende September