Der Große Wald von Saint-Hubert, Baumen und Licht, bei Laurène Philippot

Top Slow Tourism

Erleben Sie einen “Slow Tourism” Aufenthalt in den Ardennen

Die besten Aktivitäten

 

Die Ardennen sind das “Slow Tourism” Reiseziel des Moments! Diese herrliche Region mit seinen atemberaubend felsigen Landschaften und riesigen Wäldern empfängt die Besucher für einen harmonischen und unvergesslichen Urlaub. Hier tragen die zahlreichen „grünen“ Aktivitäten zu einem Aufenthalt im Einklang mit der Natur bei. Wir tanken frische Luft in einer besonderen Atmosphäre, ganz in der Nähe von unserem zu Hause.

Hier finden Sie eine Übersicht über “Slow Tourism” Aktivitäten in diesem Sommer.

Mountainbiking im Semoy-Tal

1. Entdecken Sie die Ardennen auf dem Fahrrad

Es ist eine wahre Freude, durch die abwechslungsreichen und hügeligen Landschaften der Ardennen zu radeln. Genießen Sie ein sportliches und belebendes Erlebnis beim Überqueren der Hügel und Ebenen der Region. Viele Kilometer markierter Radwege warten auf Sie.

 

Gute Mountainbike-Spots

2. Genießen Sie eine Fahrt auf dem Wasser

Ändern Sie Ihre Perspektive, indem Sie die Landschaften der Ardennen vom Wasser aus bewundern! Mieten Sie ein Kajak in Frankreich, Belgien oder Luxemburg und machen Sie sich auf ein Abenteuer mit Freunden, Ihrer Familie oder sogar alleine.

Eine ruhige Bootsfahrt oder eine Abfahrt auf kleinen Wasserfällen, es ist für alle Niveaus etwas dabei.

 

Kanuraft auf der Sauer

Kajakfahren auf der Sauer, bei Teddy Verneuil
Zu Pferd im Grossen Wald von St. Hubert, bei Alexandra Besson, alias Itinera Magica

3. Erkunden Sie den Wald auf dem Pferd

Zu Pferd fühlen Sie sich sofort verbunden mit der Natur.

Anfänger und fortgeschrittene Reiter leben diesen Moment des Abenteuers in den Ardennen mit Begeisterung. Sie können auch eine Reitbegleitung mieten, um alle Geheimnisse der Region und Durchgangswege zu entdecken.

 

Jetzt entdecken

4. In einem Baumhaus schlafen

Was wäre, wenn Sie in einer außergewöhnlichen Unterkunft übernachten könnten?

Mitten in der Natur, umgeben von Bäumen oder eher gemütlich, die Ardennen bieten eine große Auswahl an ungewöhnlichen Hütten für eine Heimkehr zum Ursprung eines 100%igen “Slow Tourism”.

 

Unsere Top Baumhäuser

In der Hütte Au Chêne Perché, bei Corinne Stoppelli
Eine Aperitiftafel mit Käse und Wurst, typisch für die Ardennen, bei Maxence Massaro

5. Verkosten Sie die lokale Küche

Nutzen Sie die vielen lokalen Produzenten, die Sie eine reichhaltige und abwechslungsreiche Gastronomie entdecken lassen. Im Restaurant la Table des Champions können Sie gegrilltes Fleisch, Pasteten und Borquin verkosten.

 

Top Gourmet-Erlebnisse

6. Mit Waldbaden zur Entspannung

Die Ardennen und seine vielen Wälder sind untrennbar miteinander verbunden.

Hätten Sie Lust zu einer Waldtherapie? 3 Stunden lang lernen Sie, sich inmitten der Natur zu entspannen, die Seele baumeln zu lassen und sich selbst zu vertrauen.

 

Um zu den Grundlagen zurückzukehren

Energie tanken im Wald mit Silvotherapie, bei Claire The Green Geekette
Fischen in der Ourthe, bei Claire The Green Geekette

7. Angeln lernen

Die Ardennen sind die Region des Fliegenfischens! Für Anfänger bietet Riveo die gesamte Ausrüstung für einen Tag der Einführung in diesen sehr geschätzten Sport. Fortgeschrittene können einfach aus den vielen zugelassenen Wasserstellen wählen, um in Ruhe zu fischen.

 

Ich entdecke das Angeln

8. Leben Sie regionale Traditionen

Im touristischen Zentrum von Robbesscheier werden zahlreiche Workshops angeboten, um das traditionelle und  regionale Know-how zu entdecken. Gastronomie, Keramik oder Wollarbeit, Sie haben die Wahl! Im Dorf Haybes wird die Kunst der Korbflechterei weitergegeben. Wir lehren Ihnen, wie man einen Weidenkorb nach alt überlieferten Methoden webt, mit einem französischem Weidenkorb für eine ökologische und ethische Produktion.

Kreativ-Workshop à la Robbesscheier, bei Laura Le Guen, Globebloggers